Wegekreuz in der Paulsmühle an neuem sonnigem Platz

Aktuelle Grösse: 100%

Wegekreuz in der Paulsmühle an neuem sonnigem Platz

30.11.2018 | Andreas Hartnigk

Das denkmalgeschützte Benrather Wegekreuz in der Paulsmühle hat eine sprichwörtlich bewegte Geschichte. Vor Jahren musste es bereits von der Flenderstraße weichen.

Seinen neuen Standort fand es dann wenige Meter entfernt neben der Friedenseiche. Dort wurde es in den 80er-Jahren feierlich von der Sankt-Cäcilia-Kirche eingesegnet. Vor einiger Zeit zeichnete sich ab, dass das Grundstück seinen Besitzer wechselt. Daher musste das Wegekreuz erneut umziehen.

Dank der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung 9 fand das Kreuz jetzt auf der Grünfläche Am Mönchgraben/Am Wald dauerhaft einen neuen Platz.

"Ich freue mich sehr, dass die Verwaltung unsere Idee unterstützt hat", sagt CDU-Ratsherr und Wahlkreisinhaber Andreas Hartnigk. "Das Wegekreuz steht jetzt für Alle sichtbar mitten in der Paulsmühle. Die alte Wiese neben dem Kreuz wurde neu eingefasst, der Boden neu gepflastert. Auch kamen schöne Sitzbänke hinzu."

Fotos: Hermann Schüller

Hartnigk möchte noch weitere Verschönerungsmaßnahmen: "Wünschenswert wäre, wenn neben den Bänken noch passende Abfallbehälter aufgestellt würden. Zudem bitten wir das städtische Gartenamt, die Wiese regelmäßig zu pflegen. Vielleicht finden sich auch Patinnen und Paten, die sich um die Bepflanzung kümmern."

Als Nächstes steht für Hartnigk auch die Wiedereinsegnung des Kreuzes an. "Ich werde unseren neuen Pfarrer Thomas Jablonka um einen Termin bitten. Zu der Zeremonie werden wir die Paulsmühlerinnen und Paulsmühler sowie auch den Kindergarten der Kirchengemeinde einladen."